StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



» WAS IST DER BRIEFKASTEN?
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Staff des YnK

Dat Staff!

Basic Links
» ALLGEMEINE REGELN
» RPG REGELN
» WANTED & NOT WANTED
» VERGEBENE AVATARE
» CHARAKTERERSTELLUNG
» LISTE DER SHINOBI
Kalender
Zeitrahmen:

01.01.801 n. RS. - 31.01. n. RS.

» STORY
» KALENDER
» TIME LINE
Die neuesten Themen
» » Kleine Fragen
Do Mai 12, 2016 2:11 am von Admin

» Der "bitte bitte mach mir sein Set" Thread
Do Mai 12, 2016 1:15 am von Admin

» Süße Icons
Do Mai 12, 2016 1:03 am von Admin

» League of Legends
Do Mai 12, 2016 1:00 am von Admin

» Was hört ihr gerade?
Do Mai 12, 2016 12:39 am von Admin

» Lakritzschnecken-Spiel
Do Mai 12, 2016 12:36 am von Admin

» Die unendliche Geschichte
Do Mai 12, 2016 12:36 am von Admin

» Strg + V
Do Mai 12, 2016 12:35 am von Admin

» Rosenspiel
Do Mai 12, 2016 12:35 am von Admin

Toplists

Austausch | 
 

 » [LISTE] Kuchiyose

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
avatar
Beitragsanzahl : 387
EXP : 0

BeitragThema: » [LISTE] Kuchiyose   [Sa Okt 17, 2015 3:08 pm]



» KUCHIYOSE «
Guide & Liste zu den vertrauten Geistern


Kuchiyose no Jutsu (口寄せの術, "Technik der Geisterbeschwörung") ist ein Jikukan Ninjutsu, mit dem man Objekte und Lebewesen, sogar Personen von entfernten Orten an den eigenen Standort herbeirufen kann. Wie die Technik genau funktioniert ist unbekannt, aber für die Beschwörung von Tieren, die einem im Kampf helfen, ist ein Vertrag nötig, den der Anwender mit seinem eigenen Blut unterschreiben muss. Hat man  einmal diesen Vertrag geschlossen, ist man an die Tierart des Vertrages gebunden.

Um die Technik auszuführen muss der Anwender die nötigen Fingerzeichen formen und ein bisschen Blut von sich auf die Stelle geben, wo das Objekt oder Lebewesen erscheinen soll. Das Blut, das der Anwender auf die Beschwörungsstelle gibt, heißt "Keiyaku no Keppan" (契約の血判, "Besiegelung eines Vertrages mit Blut"). Es dient als Opfer für die Beschwörung. Bei Tieren kann durch die Menge des verwendeten Chakras bestimmt werden, was für ein Tier der Art erscheinen soll.


Regeln
  • Es darf nur mit einer Tierart ein Vertrag geschlossen werden.
  • Kuchiyose müssen einer (!) definierten Art angehören um eine Vertragsfamilie zu bilden (zB. nicht Hund & Katze)
  • Fabelwesen sind erlaubt, humanoide Kuchiyose jedoch nicht - Sprechende Kuchiyose sind erlaubt
  • Eine Kuchiyose-Familie muss mit Mühe & Sorgfalt geschaffen werden!
  • Fabelwesen-Kuchiyose sind an ihren Erfinder gebunden und man muss diesen um Erlaubnis bitten um ebenfalls Nutzer der Familie zu sein.


  • Kuchiyose im RPG
    Man kann bereits zum RPG-Start über Kuchiyose verfügen. Ihr müsst dafür über die Jikukan Ninjutsu-Ausbildung, sowie das Kuchiyose no Jutsu beherrschen. Jeder Geist nimmt einen Jutsu-Slot entsprechend seines Ranges (E-S) ein. Kuchiyose werden eingestuft wie etwas schwäche Shinobi ihres Ranges. Sie besitzen dem entsprechend ebenso Attribute, verfügen über Jutsu und können Sonderausbildungen erlernen. Kuchiyose können keine Hiden oder Kekkei Genkai anwenden, auch wenn sie selbst einem bestimmten Clan angehören! Kuchiyose besitzen keine Steigerungsstufen.

    Wenn ihr euren Geist im RPG verbessern wollt, so tut ihr dies über den Shop. Ihr erhaltet sowohl Attributspunkte, sowie auch die entsprechende Differenz der Jutsuslots zum erhöhten Rang, sodass euer Kuchiyose dem höheren Rang entsprechend ausgestattet ist.


    Rang-Limitierungen
    E Kuchiyose: 3 E-Rang
    10 Zwischenpunkte | keine Ausbildung

    D Kuchiyose: 3 E-Rang | 2 D-Rang
    20 Zwischenpunkte | eine Ausbildung

    C Kuchiyose: 4 E-Rang | 2 D-Rang | 1 C-Rang
    30 Zwischenpunkte | eine Ausbildung

    B Kuchiyose: 6 E-Rang | 4 D-Rang | 2 C-Rang | 1 B-Rang
    40 Zwischenpunkte | zwei Ausbildung

    A Kuchiyose: 8 E-Rang | 6 D-Rang | 4 C-Rang | 2 B-Rang | 1 A-Rang
    50 Zwischenpunkte | drei Ausbildung

    S Kuchiyose: 10 E-Rang | 8 D-Rang | 6 C-Rang | 4 B-Rang | 2 A-Rang | 1 S-Rang
    60 Zwischenpunkte | drei Ausbildung


    Clangebundene Kuchiyose
    Es gibt Kuchiyose-Arten, die an einen Clan gebunden sind, auch wenn sie Ingame noch nicht als Familie 'existieren'. Nur Mitglieder des Clans sind in der Lage diese Kuchiyose zu erfinden und zu 'besitzen'. An jeden Clan darf nur eine Kuchiyose-Art gebunden sein. Ein solches muss über den Briefkasten beworben werden, woraufhin ein Ausschreiben dazu veröffentlicht wird.

    » Schlangen - Jatai, Tsuki no Kuni
    » Spinnen - Kaitentai, Kaze no Kuni


    Verzeichnis
    » Hasen
    » Känguru
    » Panda
    » Schlangen
    » Wölfe

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #301
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Admin
    avatar
    Beitragsanzahl : 387
    EXP : 0

    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   [Mi Nov 11, 2015 1:24 pm]


    » KÄNGURU «
    "Spring!"


    Clan-Informationen
    TIERART: Kängurus gehören zu der Gruppe der Säugetiere, sie sind so genannte Beuteltiere, welche besonders für ihre ausgeprägten Hinterläufe bekannt sind. Sie sind Pflanzenfresser und fühlen sich daher in Gegenden wohl in denen es grünt. Besonders bevorzugen sie Gras und Kräuter, lassen sich aber auch mal ganz gern diverse Blätter schmecken.

    ALLGEMEINES: Die Mentalität der Kängurus ist an für sich recht friedlich, sie gehören nicht zu jenen Rassen, die schnell Kriege und Kämpfe anstiften. Sie sind eher freundliche, jedoch recht scheue und manchmal abweisende. Sie misstrauen den Menschen Großteils und gehen ihnen aus den Weg. Ihre Scheu hat keinen historischen Grund, es gab bisher keine Auseinandersetzungen zwischen Menschen und Kängurus, jedoch sind die Geschichten über Krieg und Zerstörung bis zu den Beuteltieren hindurch gedrungen. Sie verabscheuen die Kriegslust der Menschen, den Willen Reiche aufzubauen und diese immer weiter auszubreiten. Auf der Speisekarte der Kängurus stehen in der Regel nur Pflanzen, sie ernähren sich meist durch Gräser, Kräuter aber auch Baumrinden. Hin und wieder erfreuen sie sich auch an Bucheckern oder Eicheln. Die Kuchiyose Familie gehört zu jenen welche sich meist auf Taijutsu spezialisieren, sie nutzen ihre ausgeprägten Hinterläufe um mit kräftigen Tritten zu glänzen. Ihre von Natur aus aufrechte Haltung hilft ihnen dabei gar Schläge zu verteilen.

    STRUKTUR: Das Leben in der Herde ist es, welches sich die Kängurus aussuchten. Sie schätzen ihren Zusammenhalt und leben im Einklang miteinander. Jedoch ohne Gesetze und Regeln funktioniert dies auch nicht, die Kängurus haben einen Rat aufgebaut welcher sich aus den fünf ältesten Tieren zusammensetzt. Gemeinsam arbeiten sie an neuen Regeln, passen auf das die Gesetze befolgt werden, und die Jungen gut aufwachsen. Der Rat wird von jedem der Tiere sehr geachtet, die harmoniebedürftigen Wesen lassen nichts auf diesen kommen und vertrauen ihnen voll und ganz. Die fünf Ältesten entscheiden für die gesamte Herde, und auch wer ihr Kuchiyose Partner wird. Sie beäugen die Anwärter mit stets kritischen Blick, überdenken einen solchen Vertrag über mehrere Tage, ehe sie entweder zusagen, oder absagen.

    HEIMAT: Die Heimat der Kängurus befindet sich im heuten Suta no Kuni, sie möge die Bergige Landschaft aber vor allem die saften Wiesen. Es gibt keinen festen Ort, die Tiere wandern meist umher, aber überschreiten die Landesgrenzen nur selten, und wenn, dann nur der Nahrung zu liebe. Man kann die Kängurus durchaus als Nomaden bezeichnen, immer auf der Suche nach einen doch besseren Ort in dem sie ihre Jungen aufwachsen, und ihre Alten zu Grabe bringen. Die Klimaschwankungen Suta no Kunis machen den Kängurus nur wenig aus, sie haben kein Problem mit Wind, Kälte oder gar Hitze. Die Kuchiyosegeister haben sich als besonders anpassungsfähig erwiesen und sind wahre Überlebenskünstler.

    VERTRAG: Die Bedingungen um einen Vertrag bei den Kängurus abzuschließen ist nicht sonderlich leicht. In der Regel bevorzugen sie „empfohlene“ Anwärter. Das bedeutet dass ein bereits vorhandener Vertragspartner diesen vorschlägt. Anschließend wird dieser Anwärter für eine Woche unter den Kängurus aufgenommen, er/sie wird strengstens beobachtet. Die Ältesten achten darauf wie gut der Mensch von Leben in der Herde hält, ob er dazu in der Lage ist sich anzupassen, sich einzubringen, und ein gewisses Maß an Zusammenhalt mitbringt. Nach dieser Woche wird der Rat über den Anwärter diskutieren, alle Ereignisse rund um die Person werden zusammen getragen und ermittelt ob er zu den Kängurus passt, ihnen keine Schande bereitet, oder ihnen gar schadet. Abgesehen von der Möglichkeit durch einen bisherigen Vertragspartner empfohlen zu werden, kann man auch rein zufällig auf die Kuchiyosegeister treffen.  Es ist wirklich eine reine Zufallsbegegnung die meist Reisende machen. Aber auch wenn das Aufeinandertreffen anders ist, so ist die Vorrangehensweise die Selbe.

    VERTRAGSABSCHLUSS: Nachdem sich der Rat für den Anwärter entschieden hat, kommt es zunächst zu der Verkündung dieser Entscheidung vor der ganzen Herde. Anschließend gibt es eine Art Fest, bei dem vor allem getanzt und gegessen wird. Anschließend gibt es noch die Zeremonie bei der, der Älteste des Rates die Schriftrolle öffnet und den neuen Partner dort unterschreiben lässt. Anschließend teilt sich der Rat, sowie der Shinobi eine Eichel, die der „Neue“ in fünf Teile schneiden muss, ehe sie gemeinsam verzehrt werden.

    VORAUSSETZUNGEN:
      * Hohe Sozialkompetenz
      * Loyalität
      * Familiensinn
    VERTRAGSPARTNER:

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #1901
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Admin
    avatar
    Beitragsanzahl : 387
    EXP : 0

    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   [Mo Nov 23, 2015 6:38 pm]


    » SCHLANGEN «
    "geduldig wird die beute in eine falle gelockt ehe sie verschlungen wird."


    Clan-Informationen
    TIERART: Schlangen [ヘビ Hebi]
    ALLGEMEINES: Die Schlangen sind eine der ältesten Kuchiyose, die bereits vor der Gründung der ersten Shinobi-Dörfer existierte. Seit jeher gelten sie als besonders grausam, als sehr angrifflustig und tödlich. Sie haben einen sehr schlechten Ruf, der dafür sorgt das die meisten Shinobi davor zurückschrecken einen Vertrag mit den Hebi zu schließen. Der Jatai Clan hat es geschafft eine Bindung mit den Schlangen einzugehen und ihre Art einigermaßen zu beherrschen. Eines der ersten Clanmitglieder wuchs unter den Schlangen auf und wurde aufgrund von Genen und Charakter als einer von ihnen anerkannt. Seitdem herrscht eine innige Bindung zwischen dem Clan und der Kuchiyose. Vor allem, da viele Mitglieder des Clans ähnlich denken wie die Hebi funktioniert diese Beziehung. Die Schlangen sind ein stolzes und stures Volk, dass sich ungern von Menschen kommandieren und kontrollieren lässt. Die Schlangen akzeptieren Jemanden wenn dieser stark genug ist. Dann beugen sie sich seiner Kraft und seinem Willen, dennoch können sie immer noch rebellieren. Da sie eher von kämpferischer Natur sind, schrecken die Schlangen wenn man sie beschwört auch vor keinem Kampf zurück allerdings kann es vorkommen das die beschworene Schlange streikt, weil sie den Beschwörer nicht als würdig genug empfindet. Die Hebi sind charakterisiert durch einen eigenwilligen und willkürlichen Charakter und es kommt nicht selten vor, dass eine der Hebi eine Art Tribut von ihrem Beschwörer verlangt. Die Schlangen haben wie auch wir Menschen Vorlieben und Abneigung, so sind die Schlangen sehr auf objektfixiert welche einen Wert haben, aber sie lieben es auch auf eine höhere Stufe gestellt zu werden.

    STRUKTUR: Jakunikukyōshoku ("Überleben des Stärkeren") 弱肉強食
    Die Schlangen sind ein kämpferisches und barbarisches Volk in dem nur die Stärke zählt. So finden eigentlich stetig Rivalitäten und Kämpfe statt um heraus zu finden, wer der Stärkste ist. So bildet der Stärkste natürlich das kriegerische Oberhaupt. Seine Führung wechselt durch das Gesetz des Stärkeren, so kann eine andere Schlange zu jeder Zeit den amtierenden Kriegsfürsten herausfordern. Gewinnt der Herausforderer ist dieser der neue Anführer auf dem Schlachtfeld verliert er behält der aktuelle Anführer seinen Posten. Eine Ausnahme bildet lediglich eine weiße, weibliche Schlange, die eine Art spirituelles Oberhaupt ist. Sie ist die Älteste und Intelligenteste von allen und ist die einzige, die das Senjutsu lehren kann. Sie wird im gemeinen als 'Hakuja Sannin' bezeichnet und nimmt selbst keinen Menschen als Vertragspartner an, sodass sie aus den Konflikten außen vor bleibt. Bei den Schlangen ist ein Name ein Ausdruck von Stärke. So haben schwache Schlangen keinen Namen sondern gehören lediglich einer Gruppe an, die meistens nach ihrer Art benannt und kategorisiert wird. Besitz eine Schlange also einen Namen so gilt sie als stark bzw. hat sich "einen Namen gemacht".

    ZUGEHÖRIGKEIT: Jatai-Ichihzoku - Suta no Kuni
    Die Schlangen der Drachenerdhöhle gehörten dem Reich Suta no Kuni an, wobei sie sich diesen nicht verpflichtet fühlen sondern nur dem Jatai ehrlich und loyal zur Seite stehen. Seit Jahrhunderten leben die Schlangen der Drachenerdhöhle zusammen mit den Jatai in einem Pakt in welchem sie sich Gegenseitig Schutz und Loyalität versprechen. Die enge Verbundenheit zwischen dem Clan und den Schlangen Kuchiyose liegt an der Art des Clan, denn die Schlangen Gene in ihrem Körper machen sie durch aus zu verwandten der Schlangen.

    HEIMAT: Ryūchidō ("Drachenerdhöhle") 龍地洞
    Neben den Orten Myōbokuzan ("geheimnisvoller Waldberg") und Shikkotsurin ("Feuchter Knochen-Wald") gilt auch Ryūchidō ("Drachenerdhöhle") als einer der legendären Orte. Es ist die Heimat der Hebi und der Ort, an dem man den Sennin Mōdo lernen kann. Im Gegensatz zu Myōbokuzan ("geheimnisvoller Waldberg") kann kein Mensch dort hin beschwören werden. So wurde auch noch nie ein Mensch mit dem Gyaku Kuchiyose no Jutsu ("Umgekehrte Technik der Beschwörung") nach Ryūchidō ("Drachenerdhöhle") beschworen. Der Ort kann lediglich von den Shinobi gefunden werden, die den Vertrag mit der Hebi unterschrieben haben. Allerdings würde keine Schlange freiwillig einen Vertragspartner zum Ryūchidō ("Drachenerdhöhle") führen. Die Shinobi müssen den Ort aus eigener Willens- und Antriebskraft finden, denn nur dann erweißen sie sich als würdig, den Sennin Mōdo vom Hakuja Sannin zu lernen. Die Höhle selbst ist ein gewaltiges Labyrinth aus Säulen die mit unzähligen Gängen versehen sind in dem man nie auf Anhieb den richtigen Weg finden wird. Lediglich im Zentrum gibt es eine gewaltige Höhle, die das Herz der Höhle bildet.

    VERTRAG: Der Vertrag der Schlangen Kuchiyose ist nicht ganz einfach zu beschreiben, so ist er wie jeder andere Vertrag auch auf einer Schriftrolle. Diese ist schwarz und eine weiße Schlange ziert die ganze Rückseite der Schriftrolle, während auf der anderen Seite der Vertrag beschrieben ist. Festgehalten wird der Vertrag in sechs gezeichneten Kreisen, während die Bedienungen zwischen dem ersten und zweitem Kreis geschrieben sind. In Fünf von Vier von Sechs Kreisen wird mit der Hand unterschrieben, während in aller ersten Kreis die Schlange unterschreibt. Zu guter letzt muss der Shinobi sein Blut in den letzten und leeren Kreis tröpfeln, so wird der Vertrag besiegelt. Es gibt nur eine Bedingung im Vertrag diese legt fest, das die Schlangen nur für das Kämpfen eingesetzt werden, da sie für alles andere zu Stolz sind.

    VERTRAGSABSCHLUSS: Hebi no Keiyaku ("Vertrag mit der Schlange") 蛇の契約
    Der Vertragsabschluss mit einer Schlangen selbst besteht aus 3 Phasen, die ein Shinobi unterlaufen muss, bevor der Vertrag entgültig besiegelt ist:
    • Der Shinobi unterschreibt einen Keiyaku no Keppan ("Besiegelung eines Vertrages mit Blut") mit der Kuchiyose Hebi. Dazu verletzt er sich selbst an der Hand und trägt dieses Blut auf eine Schriftrolle, in ein Feld wo sein Name als Vertragspartner vermerkt ist.
    • Die Kuchiyose selbst erwarten bei der ersten Beschwörung einen Tribut. Meistens reicht es, sie in einem Kampf einsetzt der vermutlich weniger glimpflich ausgehen wird, schließlich wollen sie Blut sehen. Einige verlangen aber auch andere Tribute, die unterschiedlichst ausfallen kann. So kann auch ein sehr wertvolles Objekt den Platz eines Tributes einnehmen.
    • Als nächstes folgt die Phase der Annäherung,. Hat man die vorher genannten Bürden überstanden, kann die Kuchiyose beschwören werden. Allerdings wird der Shinobi nun genau von der Schlange beobachtet und analysiert, denn wenn der Shinobi schwach ist kann die Schlange sich dem Shinobi entgegen stellen und streiken. Diese Phase dauert solange bis die Schlange einen akzeptiert oder abgelehnt hat, je nachdem ist er Vertrag abgeschlossen oder nichtig.
    VORAUSSETZUNGEN: » Jatai-Gene

    VERTRAGSPARTNER:

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #2695
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Admin
    avatar
    Beitragsanzahl : 387
    EXP : 0

    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   [Mo Nov 23, 2015 6:56 pm]


    » PANDA «
    "Never say NO to PANDA."


    Clan-Informationen
    TIERART: PANDA
    ALLGEMEINES:
    Zahlreiche Sagen und Legenden ragen um die Panda Kuchiyosefamilie. Die weißschwarzen Bären gehören im Tierreich zur faulen Sorte. So gestalten sie ihren Tag meistens mit Futtern und Schlafen. Doch auch Faulheit kann bilden und so ist ein Großteil der Pandafamilie mit Intelligenz und Weisheit gesegnet. Sie haben ihre innere Ruhe gefunden und sich auch auf verschiedene Kampfarten spezialisiert, die hauptsächlich auf Tai- und Ninjutsu basieren.

    Die meisten Pandas sind sehr religiös und beten am laufenden Bande. Sie selbst bezeichnen sich als Mönche, welche sich stets nach dem inneren Frieden sehnen.
    STRUKTUR:
    FAMILIENVERBÄNDE
    Die Pandas sind in in Familienverbände aufgeteilt, mit denen man Verträge schließen kann. Innerhalb einer Familie herrscht eine Hierarchie.

    ZUGEHÖRIGKEIT:
    KEINE
    Die Familie der Pandas hat keine wirkliche Zugehörigkeit und verhält sich vollkommen normal. So halten sie sich fern von jeglichen Konflikten, achten jedoch bei der Vertragspartnerauswahl stets darauf keine Feindseligkeiten einzugehen.
    HEIMAT:
    Der Heimatort der Pandafamilie nennt sich Seishinkan. Hierbei handelt es sich um heiligen Ort der Pandas, der nur für deren Spezies und dessen Vertragspartner zugänglich ist. Wo genau sich dieser Ort befindet ist jedoch vollkommen unbekannt, weshalb man auch nicht schnell in einer Landkarte nachschlagen kann. Es ist ein Land voller Ruhe und Idylle. Egal in welche Richtung man blickt, ziert Bambus die Landschaft. In Kombination mit leichten Süßwasser bildet es einen heimischen Fleck für die Bärenart. Hier und da sind kleinere Dojos zu sehen, in welchen die Einheimischen trainiert und ausgebildet werden. Zusätzlich findet ein großer Tempel seinen Platz, indem die oberste Instanz und Mönch Shitake seinen Platz findet.

    VERTRAG:
    Der Vertrag wird mit einer gewöhnlichen Schriftrolle abgeschlossen. Dabei begrüßen sich die Vertragspartner mit einer Verbeugung und vollenden den Abschluss mit dem Blut des Shinobis und einem „Bambussymbol“ des Pandas. Folgende Punkte müssen bei der Beschwörung beachtet werden:

    Montage sind Ruhetage
    Bei Schneefall nicht (!) rufen
    Begrüßung mit einer Verbeugung

    VERTRAGSABSCHLUSS:
    Wie und Wo genau man die Pandas zum ersten Mal antreffen kann ist unbekannt. Sie suchen sich meistens ihren Partner selber und lassen sich kurz blicken, wenn sie einen Shinobi als würdig empfinden. Die gängigste Art einen Pakt mit diesen Tieren zu schließen ist Kontakt über einen anderen Shinobi herzustellen und die Pandas von sich zu überzeugen.

    Vertragspartner muss seine innere Ruhe gefunden haben
    Respektabler Umgang
    Suchen sich nur Vertragspartner die ihrer Philosophie entsprechen

    VORAUSSETZUNGEN: [x]

    VERTRAGSPARTNER:

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #2699
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Admin
    avatar
    Beitragsanzahl : 387
    EXP : 0

    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   [Di Nov 24, 2015 9:24 pm]


    » Hasen «
    "Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts"


    Clan-Informationen
    TIERART: Hasen ["うさぎ" Usagi]
    ALLGEMEINES: Bei der Familie der Hasen handelt es sich wohl um eine der aufgewecktesten, sozialsten und neugierigsten Kuchiyose-Familien überhaupt. Sie zeichnen sich vor allem durch ihre Flinkheit und ihrer gnadenlosen Neugierde aus, welche sie oftmals alle Gefahren vergessen lässt. Bei den meisten Mitgliedern der Familie - welche sich auch gerne als Usagi Familie bezeichnen - handelt es sich um äußerst friedfertige und harmoniebedürftige Hüpfer. Sie meiden gerne Kämpfe und genießen das Leben, während sie es lieben immer wieder neue Dinge zu entdecken und neue Tiere oder Personen kennzulernen. Sie sind sehr sozial veranlagt und tauschen sich gerne aus, egal wie banal das Gesprächsthema auch sein mag, in einem Mitglied der Hasenfamilie hat man stets einen eifrigen und interessierten Gesprächspartner gefunden. Doch auch Kämpfe machen ihnen Spaß, insofern es nicht um Leben oder Tod geht und sie in der richtigen Stimmung dazu sind, Ausnahmen bestätigen hierbei natürlich die Regel. Bei Hasen handelt es sich ausnahmslos um Vegetarier, welche bevorzugt Kräuter und Gemüse zu sich nehmen, wobei einige unter ihnen auch eine riesige Vorliebe für Süßigkeiten entwickelt haben sollen. Das Grundwesen der Hasen erfährt jedoch im Laufe der Jahre zumeist einen beachtlichen Wandel. Die Jungtiere sind normalerweise sehr eifrig, neugierig und weltoffen. Sie wollen stetig neue Dinge entdecken, können keinen Augenblick ruhig sitzen und sind unglaublich naiv und gutgläubig. Erst im Laufe der Jahre und mit dem Sammeln von eigenen Erfahrungen, dem Schließen neuer Freundschaften und dem Kennenlernen der Welt, erlangen die Mitglieder der Familie ihr ganz eigenes Weltbild. Die meisten Mitglieder der Familie im Erwachsenenalter besitzen noch immer eine gesunde Portion Neugierde und Weltoffenheit, während sie jedoch weniger naiv sind und die Welt meistens realisitischer sehen. Doch wirkliche Weisheit erlangen in den Reihen der Hüpfer erst die Ältesten unter ihnen. Auch sie besitzen noch eine Neugierde, jedoch tief in ihrem Inneren verborgen. Sie verlassen nicht mehr das Reich und sind viel mehr mit ihren Gedanken, dem Verarbeiten ihrer Erfahrungen im Leben und dem Unterrichten der Jüngeren beschäftigt. Dennoch sind auch sie noch sehr sozial veranlagt und lieben es sich auszutauschen und stundenlange Gespräche zu führen und sind keinesfalls Eigenbrödler. Natürlich gibt es auch Ausnahmen in ihren Reihen, aber dies entspricht dem Durchschnitt der Hasen. Den meisten von ihnen fällt es außerdem sehr einfach neue Freund,- und Bekanntschaften zu schließen. Die meisten von ihnen sind kleine Optimisten, welche das Gute in nahezu jedem Gegenüber sehen und ihre Sympathie zu gewinnen ist nicht schwierig. Doch ihr vollstes und blindes Vertrauen muss dennoch hart erarbeitet werden, da sie nur jenen blind vertrauen, welche auch das Vertrauen ihres Oberhaupts genießen.

    STRUKTUR: Die Hasen schätzen ihre Freiheit im Ausleben ihres Entdeckerdrangs und Neugierde sehr, weshalb sie sich darin nur sehr ungerne einschränken lassen. Dennoch besitzen auch sie ein Oberhaupt, welches sie repräsentiert und alle wichtigen Entscheidungen fällt und ebenso als Richter bei internen Problemen und Streitigkeiten agiert. Darüber hinaus ist er auch der Hüter des Kuchiyosevertrags der Hasen und der einzige der diesen Vertrag letztlich schließen kann. Es sei jedoch erwähnt das das Oberhaupt keine wirkliche Befehlsgewalt über die Hasen hat, sondern ihren Respekt und vollstes Vertrauen der Familie genießt und dies letztlich der Grund ist warum dessen Urteil vertraut wird. Das Oberhaupt der Hasen wird stets das älteste Mitglied der Familie, welches zugleich das meiste Vertrauen genießt und gewillt ist diese Position zu bekleiden. Somit können die "Regeln" die vom Oberhaupt bestimmt und aufgestellt werden, viel weniger als solche angesehen werden, sondern viel mehr als Vorschläge, welche von den Hasen bereitwillig angenommen werden, da sie ihrem Oberhaupt vollstes Verstrauen entgegenbringen.

    ZUGEHÖRIGKEIT: Die Familie der Hasen besitzen keine feste Zugehörigkeit und sind aufgrund ihrer angeborenen Neugierde sehr entdeckungsfreudig und weltoffen. Daher entscheiden sie sich nicht für oder gegen zukünftige Vertragspartner aufgrund von Herkunft oder Fraktion, sondern aufgrund von Sympathie, Vertrauen und ihrem eigenen Urteilungsvermögen.

    HEIMAT: Denji no Zaki ["Feld der Blüten"]
    Die Heimat der Hasen liegt gut versteckt inmitten des ehemaligen Feuerreichs Hi no Kuni. Inmitten der großflächigen Wälder befindet sich im Norden am Stumpf eines unscheinbaren Baumes ein kleiner, ebenso unauffälliger Hasenbau. Und obwohl dieser kleine Bau schon hunderte Jahre alt ist, ist er unglaublich robust und misst eine enorme Tiefe. Durchquert man den Kilometerlangen ca. 80cm breiten Bau vollends gelangt man somit in das Reich der Hasen - Denji no Zaki. Es gibt natürlich auch noch einen anderen Weg das Reich zu erreichen, welcher für Menschen wesentlich leichter zu durchqueren sein sollte, jedoch von den Hasen selbst nur äußerst selten genutzt wird. So befindet sich im nordwestlichen Teil des heutigen Suta no Kuni`s ein Gebirgsformation in Form eines Dreizacks, dessen höchstes Gebirgs eine Höhle beherbergt, welches nach einem eintägigen Marsch durch die Finsternis letztlich auch in`s Reich der Hasen führt. Denji no Zaki selbst ist das Ebenbild einer harmonischen Naturidylle. Eine schier unendliche Wiese, gespickt mit zahllosen und farbenfrohen Blüten gepaart mit genau so vielen Kräutern, erstreckt sich über das gesamte Reich. Während hier und da ein Bach sanft plätschernd seine Bahnen zieht und einige Bäume die Landschaft zieren. Das Klima hier ist die meiste Zeit über mild und angenehm, während eine wohlige Brise stetig über das Feld weht. Lediglich im Winter wird es auch hier bedeutsam kälter und Schnee bedeckt die sonst so farbenfrohne Flora. Die hier lebenden Hasen hausen selbst in einer Vielzahl von großen Hasenbauten, welche sie in die Böden gegraben haben. Nur das Oberhaupt der Familie lebt in einer großen, geräumigen Höhle am Ende des Feldes, welches man nach einem dreistündigen Spaziergang durch das Feld erreicht.

    VERTRAG: Der Vertrag selbst ist in einer langen, mit bunten Blüten verzierten Schriftrolle versiegelt. Um einen Vertrag mit der Familie der Hasen jedoch schließen zu dürfen, ist es notwendig, dass man das vollste Vertrauen des Oberhaupts der Familie genießt, welcher einem letztlich auch den Vertrag übergibt und ihn mit dem jeweiligen Anwärter auch schließt. Die Empfehlung eines bestehenden Vertragspartners kann hilfreich sein, ist jedoch weder notwendig noch eine Garantie, dass Vertrauen des Oberhaupts zu gewinnen.

    VERTRAGSABSCHLUSS: Kommt es zum Vertragsabschluss folgt eine weitere, in den Augen der Hasen riesige, Geste des Vertrauens. Hierbei tauschen nämlich Anwärter und Oberhaupt einen Teil ihrer Besitztümer miteinander aus. Nachdem dies erledigt ist, wird sich die Pfote bzw. die Hand gereicht, ehe sowohl das Oberhaupt, als auch der Anwärter einige Tropfen Blut auf den Vertrag tropfen lassen. Auch hierbei folgt eine Geste des Vertrauens, da der Anwärter dem Oberhaupt eine Schnittwunde zufügt und ebenso auch umgekehrt, um somit die erforderlichen Bluttropfen zu erbringen. Sobald die Blutstropfen die Schriftrolle dadurch erreicht haben, wird das erforderliche Siegel geformt vom Oberhaupt geformt und der Vertrag somit abgeschlossen. Daraufhin ist es oftmals auch Brauch das ein Hase der Familie den neuen Partner gemeinsam in die Welt hinaus begleitet, jedoch ist dies kein Muss und situationsabhängig.

    VORAUSSETZUNGEN:
    • Vertrauenwürdig in den Augen des Oberhaupts
    VERTRAGSPARTNER:

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #2754
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Admin
    avatar
    Beitragsanzahl : 387
    EXP : 0

    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   [Fr Dez 18, 2015 11:55 pm]


    » Wolf «
    "Protect what you love"


    Clan-Informationen
    TIERART: Wolf

    ALLGEMEINES: Obwohl Wölfe gerne mal als blutrünstige Monster bezeichnet werden, so erkennt man schnell, dass dem nicht so ist. Wölfe sind sehr weise Tiere und treue Seelen, auf die man sich immer verlassen kann. Auch wenn ihre Stärke die Zusammenarbeit ist, so kann jeder Wolf auch alleine sehr gut kämpfen. Um das Vertrauen der Wölfe zu gewinnen, bedarf es einiges an Zeit, doch sollte man dieses Vertrauen erlangen und stärken, so besitzt man eine treue Familie, die zu allem bereit ist. Die Wölfe sind Fuutonaffine Wesen und ihre stärksten Jutsus basieren auf diesem Element, jedoch gibt es auch Außnahmen, die allerdings nur vereinzelt auftreten und man Fuuton als ihr Hauptelement bezeichnen kann.

    STRUKTUR: Rangsystem
    Die Wölfe besitzen die klassische Rangaufteilung. An oberster Stelle steht das Alpha-Männchen. Er ist der Anführer des Rudels und der stärkste Wolf. Neben ihm ist das Alpha-Weibchen das zweithöchste Tier im Rudel. Beiden wird der höchste Respekt zuteil und nur wenige legen sich mit dem Paar an. Die weitere Rangordnung wird durch kleine Kämpfe festgelegt, in dem die Dominanz entshceident ist. Wer sich beugt besitzt im Rudel einen niedrigeren rang. Der Nachwuchs wird von den Weibchen des Rudels gleichermaßen betreut und großgezogen.

    ZUGEHÖRIGKEIT: Kaze no Kuni
    Die Wölfe haben sich vor Jahrzehnten Shinobis des Windreiches verschrieben, einzig, weil der Wind eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt. Außerdem wurden die Wölfe von einem Shinobi des Blitzreiches hintergangen und viele Tiere des Rudels wurden dabei getötet. Seitdem trauen die Wölfe nur noch Shinobi, die ihr reines Herz beweisen und mit dem Wind im Einklang sind.

    HEIMAT: Die Wölfe nennen einen abgelegenen Wald ihr Zuhause und leben dort schon seit Jahrhunderten. Dort gibt es ausreichend Nahrung, Wasser und Höhlen für die harte Winterzeit.

    VETRAG: Wenn der Vertrag geschlossen ist, wird dem Shinobi eine recht schlichte Schriftrolle ausgehändigt, die allerdings auf der Rückseite Pfotenabdrücke aufweist. Die Wölfe an sich stellen keine Bedingungen, wann man sie rufen kann oder andere spzezielle Riten, doch muss man immer damit rechnen, dass im Frühjahr Jungen geboren werden und die Mutter dementsprechend nicht kommt. Allerdings stehen die männlichen Rudeltiere jederzeit zur Verfügung.

    VERTRAGSABSCHLUSS: Um mit den Wölfen einen Vertrag abzuschließen, muss man einiges mitbringen und bestehen. Zum einen sind Wölfe an sich friedfertige Wesen und dulden niemanden, der sie aus reiner Kampfgier benutzen will. Man wird unter den Augen des gesamten Rudels zu den Ältesten gebracht. Meist sind das die früheren Alphatiere. Diese beginnen mit einem Ritual, die das wahre Wesen einer Person offenbart. Niemand kann dieses täuschen und das Resultat ist absolut. Sollte man dieses Ritual bestehen wird der Vertrag geschlossen, wenn nicht wird man aus dem Reich der Wölfe verjagt und Einlass wird einem nie mehr gewährt.

    VORAUSSETZUNGEN:
    • Reines Herz
    • Vertrauensvoll
    VERTRAGSPARTNER:

    © Yuko | TCP
    Beitrag-ID: #3217
    Nach oben Nach unten
    Benutzerprofil anzeigen
    Gesponserte Inhalte


    BeitragThema: Re: » [LISTE] Kuchiyose   []

    Beitrag-ID: #0
    Nach oben Nach unten
     

    » [LISTE] Kuchiyose

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    Yakan no Kaishi ::  :: RULES & GUIDELINES :: JUTSU, CLANS & MEHR-